Postgeschichte

Veröffentlichungen zur Postgeschichte

Einzelne Mitglieder des Vereins haben Veröffentlichungen zur Postgeschichte herausgegeben, die über die Kontaktadresse zum angegebenen Preis zuzüglich Porto und Verpackung bezogen werden. 

Magistrale der Zukunft

175 Jahre Thüringische Eisenbahn Halle (Saale) – Eisenach

Festschrift

Erste Auflage 2022, DIN A5, 120 Seiten, © Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 90 e.V.

Autoren: Bernd Planke, Klaus-Dieter Erdmann, Wolfgang Möller, Günter Walter, Hartmut Trier, Hans -Joachim Möller Andreas Stöbe.

Satz und Layout: Mdo© Wolfgang Möller, Waltershausen

Druck und Verarbeitung: Schroeter Druck, Friedrichroda

ab sofort erhältlich, Verkaufspreis 8,00 €  zzgl. 2,00 € Versand, beim bsv-gotha.de

Neueerscheinung

2022

Festschrift – Magistrale der Zukunft 175 Jahre Thüringische Eisenbahn Halle (Saale) – Eisenach

 

Exposé

Die Festschrift 2022 des Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 90 e.V., ist dem Eisenbahnjubiläum 175 Jahre Thüringische Eisenbahn gewidmet. Seit dem 24.6.1847 ist die Strecke von Halle (S.). bis Eisenach durchgängig befahrbar. Außerdem fand am 25. Juni 2022 der 34. Landesverbandstag der Thüringer Philatelisten e.V   in Gotha statt.

Auf 120 Seiten stellt sich der Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 90 e.V, mit Verweis auf seine langjährige Tradition vor. Das erfolgreiche Wirken des Gothaer Vereins auf nationaler und internationaler Ebene reicht bis 1890, dem Gründungsjahr des Briefmarken-Sammler-Vereins Gotha, zurück.

In bebilderten Beiträgen von sieben Auroren werden Einblicke in die 175-jährige eisenbahn- und postgeschichtliche Entwicklung der Thüringischen Eisenbahn Halle (Saale) – Erfurt – Gotha – Eisenach – Gerstungen (1847-2022) vermittelt.

Weitere Beiträge behandeln Themen zur Dampflokomotive „GOTHA“, der 175-jährigen Geschichte des Eisenbahn-Viaduktes Gotha, des Aquäduktes, bei Gotha-Sundhausen, Erinnerungen aus dem Alltag eines Bahnpostfahrers, die Entwicklung der Eisenbahnsicherungstechnik vom Telegrafen zum elektronischen Stellwerk und zum Wagen von Compiègne dessen Spuren bis 1982 nach Gotha reichen.

Neuerscheinung

Titelseite

Die Übermittlung von schriftlichen Nachrichten war für den Adel eine Möglichkeit der Kommunikation und zur Führung ihrer Amtsgeschäfte. Auch bei den Kaufleuten wuchs Bedarf zur Übermittlung von Nachrichten. 1490 hatte Thurn und Taxis im Auftrag des Kaisers Maximilian I. die erste Postreiterline in Deutschland eingerichtet. Dabei sich das Recht gesichert, auch Post von Privatleuten zu befördern. Der Bedarf bei den Bürgern wuchs mit der gesellschaftlichen Entwicklung stetig und erste Agenturen zum  Einsammeln und Aushändigen von Briefen entstanden. Auch in Wandersleben wurde auf Veranlassung des Königlichen Postamtes in Erfurt zum 1. Januar 1848 beim Apotheker eine Briefsammlung eingerichtet. Heute ist noch eine Agentur im Tegut-Markt vorhanden. In der 88-seitigen, reich bebilderten Broschüre, wird die Entwicklung der Post anschaulich dargelegt. Sie ist ein Spiegelbild der Entwicklung, für beliebige Orte in Deutschland auf den „platten Lande“ . Dabei wird deutlich, dass die behördlichen Strukturen nicht festgeschrieben, sondern sich der gesellschaftlichen Entwicklung  anpassen müssen. Nur so kann Stagnation vermieden und die Zukunft aktiv gestaltet werden.

Hartmut Trier

Das Posthorn im Land der drei Burgen – Blitzlichter zur Postgeschichte von Wandersleben –

Auflage 100.

ISBN: 978-3-947492-22-0

12,50 Euro inklusive Versand, bestellbar über h.trier@t-online.de

Titelseite
Rückseite

Hartmut Trier

Das Gehlberger Postamt-Museum – Blitzlichter zur Postgeschichte – DIN A 5, 143 Seiten, 1. Auflage 2017

10,00 €

zzgl. 2,00 € Versand

Festschrift

BSV Gotha 1890 e.V.

  „Hafer – Kohle – Diesel“ 

Festschrift:  140 Jahre Lokomotivbahn Fröttstädt – Friedrichroda / 120 Jahre Waldsaumbahn Fröttstädt – Georgenthal (von der Pferdebahn bis zum Triebwagen 641 039), DIN A5, 84 Seiten, 1. Auflage 2016

z.Zt.

vergriffen

Eckehard Fromm
Gedanken zur Geschichte der Post in Siebleben
DIN A 5, 47 Seiten, 2006

10,00€

Kurt Link
Zur Geschichte der Philathelie in Gotha, Teil II: 1945 bis 1962
DIN A 4, 130 Seiten, 2005

12,00€

Kurt Link
Zur Geschichte der Philathelie in Gotha, Teil III: 1963 bis 1990
DIN A 4, 130 Seiten, 2009

12,00€

Kurt Link
Ein Leben in Briefen…
DIN A 5, 47 Seiten, 2. Auflage 2005

5,00€

Kurt Link
Zöglingsbriefe aus der Erziehungsanstalt Schnepfenthal nach Freiburg
DIN A 5, 90 Seiten, 2006

5,00€