Aktuelles

Aktuelles

Eckehard Fromm *06.04.1944 † 28.05.2019

Sammelleidenschaft war sein Leben

In Memoriam Eckehard Fromm

Von Melchior Lemke, Jena und Wolfgang Woelk, Gotha

Gotha.  Die Thüringer Philatelisten trauern um Eckehard Fromm, der am 28. Mai 2019, kurz nach seinem 75. Geburtstag, verstorben ist. Seit 1959 war er Mitglied im Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 1890 e.V. und seit über zehn Jahren dessen 1. Vorsitzender. Unter seiner Regie sind die Freunde der Marken und Karten sowie Münzen und Medaillen von rund 50 auf heute 80 angewachsen, und bilden damit den größten Verein des Thüringer Landesverbandes.

Schon seit den 1960er Jahren stand Eckehard Fromm immer an der Spitze von Betriebsarbeitsgemeinschaften, in den Gremien des Kulturbundes der DDR und im Philatelistenverband der DDR. Nach 1990 setzt sich sein ehrenamtliches Engagement fort – im Landesverband Thüringer Philatelisten, bis hin zum Weltverband der Autoren und Fachjournalisten in der Philatelie (AIJP).

Die Wendezeit verhalf ihm, seine Passion in berufliche Bahnen zu lenken. Er war Briefmarkenhändler in Erfurt, und seit 2010 betrieb er ein kleines Geschäft in der Gothaer Mönchelsstraße. Ihm gelang es erfolgreich, Ehrenamt und Erwerbstätigkeit unter einen Hut zu bringen. Dabei stand ihm seine Frau Ursula, selbst Mitglied im Verein, immer hilfreich zur Seite. 2015 wurden Beide für ihre Leistungen in den letzten Jahren und für die Durchführung des 114. Deutschen Philatelistentages mit dem Ehrenbrief der Stadt Gotha ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen waren unter anderem die Ehrenmedaille des Landesverbandes Thüringer Philatelisten, die Thüringer Ehrenamtscard, die Richard-Renner-Medaille sowie die Verdienstnadel des Bund Deutscher Philatelisten e.V. in Vermeil.

Durch seine herausragende Ausstellungstätigkeit wurde Fromm als Juror für Rang 1 und für internationalen Ausstellungen berufen. Seine leitende Hand war in allen philatelistischen und numismatischen Höhepunkten des Landkreises Gotha zu spüren, zum Beispiel bei regelmäßigen Ausstellungen in der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal oder bei der beidseitig befruchtenden Kooperation mit dem Verein zur Förderung und Bildung Jugendlicher e.V. (Föbi Bildungszentrum) Gotha. Wir werden Eckehards Andenken in Ehren halten. Er wird uns fehlen.

Der Vorstand des Briefmarken-Sammler-Vereins Gotha 1890 e.V. und der Vorstand des Landesverbandes Thüringer Philatelisten e.V.

Eingestellt von Klaus-Dieter Erdmann, BSV Gotha 1890 e.V.

Hinweise auf Veranstaltungen

Sonntag, 01.  September  2019

9:30  Uhr.

Gothaer Sonntagstausch 

Tausch und Beratung –

des BSV Gotha 1890 e.V. im Klub Galletti, 99867 Gotha, Jüdenstraße 44

Interessierte und Gäste sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Donnerstag, 19. September  2019

19:00  Uhr.

 

Poststation von Thurn und Taxis am Hauptmarkt in Gotha. Mitte des 19. Jahrhunderts – Eilpostwagen fuhren am ehemaligen Gasthof zum „Mohren“ ab. Quelle: Gotha und seine Bürger, Frau Dr. Helga Raschke

Knätschabend  

im Klub Galletti, 99867 Gotha, Jüdenstraße 44

Vortrag:

Von Dr. Wolfgang Kümpfel, Mitglied im BSV Gotha 1890 e.V.

Thema:  „Von der Fußpost bis zur Postkutsche“

Der Referent Dr. Wolfgang Kümpfel führt die Interessierten durch das Thema und gibt historische Einblicke in die lange Posttradition im Gothaer Land und darüber hinaus.

Entstanden als „Kaiserliche Reichspost“ 1490 in Deutschland zwischen Frankfurt und Leipzig, gab es die Transportverbindung auch schon zu Zeiten Martin Luthers und der Cranach-Werkstatt.

„Die Ordinari Boten verrichteten Ihre Reisen theils reutend, theils fahrend oder gehend“, so ein Zitat aus der Geschichte der Preußischen Post über jene ‚regelmäßigen‘ Briefträger. Dies schrieb Heinrich Stephan, der 1867 als Preußischer Generalpostdirektor die Verhandlung mit Sachsen-Coburg und Gotha führte. In deren Ergebnis hörte die Thurn- und Taxische Post in Gotha auf zu existieren. Ein Gothaer Postamt befand sich kontinuierlich in verschiedenen Gebäuden der Stadt, ehe 1889 die im Neorenaissancestil errichtete Reichspost Gothas Hauptpost wurde.

Wo nach langer Tradition Postkisten und -wagen über die Flure geschoben wurden, wird 2019 seniorengerechtes Inventar Einzug halten, da hier der Pflegedienst Advita seinen Betrieb mit betreutem Wohnen aufnimmt.

Was der Reisende damals alles zu beachten hatte, wie „Postkutschenromantik“ wirklich aussah und welche PS-Zahl „ordinari“ vorgespannt war, erfahren Sie am Donnerstagabend dem 19. September 2019 um 19:00 Uhr im Klub Galletti, Jüdenstraße 44 in Gotha.

Quelle: Text aus Paul-Ruben Mundthal <mundthal@stiftung-friedenstein.de

Interessierte und Gäste sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

Hinweise auf Veranstaltungen / Ausstellungen 

1929 – 2019

90 Jahre Thüringerwaldbahn

1894 – 2019

125 Jahre Gothaer Straßenbahn

“90 Jahre Thüringerwaldbahn „

„125 Jahre Straßenbahn Gotha”

Samstag, 21.09.2019

Tag der offenen Tür

Betriebshof der Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH

Die Abbildungen zeigen Vorder- und Rückseiten der beiden Pluskarten sowie den Entwurf des Sonderstempels.

Die Pluskarten können ab sofort zum Preis von 2,50 € zuzüglich Porto und Verpackung erworben werden.

Anlässlich dieser Jubiläen veranstaltet der Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 1890 e.V. am 21.09.2019 auf dem Betriebshof der „Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH“ in der Waltershäuser Straße 98 zum Tag der offenen Tür eine kleine Ausstellung mit Sonderstempel zum Jubiläum und zwei verschiedenen Pluskarten.

Dazu wird es eine Sonderpostbeförderung durch die Thüringerwaldbahn nach Bad Tabarz und zurück nach Gotha geben, dokumentiert mit einem kleinen grünen Zusatzstempel auf den Belegen.

Kontakt:

Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 1890 e. V.;

Bernd Planke; Gustav-Freytag-Straße 18; 99867 Gotha; Telefon: 03621-35 13 35 0; Email: b.planke@freenet.de

Dauerausstellung

Foto: Hartmut Trier

Vereinsmitglied H. Trier  hat im alten Postamt von 98559 Gehlberg ein Postamt Museum eingerichtet, dass nach Voranmeldung besichtigt werden kann.

Link zur Webseite

Regelmäßige Veranstaltungen des BSV Gotha 1890 e.V.

Tauschveranstaltungen:   

jeden 1. Sonntag im Monat ab 9:30 Uhr im Klub „Galletti“ der Volkssolidarität, 99867 Gotha, Jüdenstraße 44 

Vereinsabende (Knätschabende):

jeden 3.  Donnerstag im Monat ab 19:00 Uhr im Klub
„Galletti“ der Volkssolidarität, 99867 Gotha,
Jüdenstraße 44
Austausch über Philatelie, Numismatik und Philokartie,
immer mit kleinen Vorträgen – Beratung 

Einladung

Briefmarken-Sammler-Treff für 6 – 15-jährige

Der Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 1890 e.V. hat im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit mit der Stadtbibliothek Gotha „Heinrich Heine“ einen neuen Partner gefunden.

Wir bieten regelmäßig in der Kinderwelt der Stadtbibliothek Gotha einen gemeinsamen Nachmittag für Kinder und Jugendliche an.

Dazu laden wir alle Kinder und Jugendliche die sich für das Sammeln von Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten interessieren herzlich ein.

Eintritt ist frei.

Skatturniere des BSV Gotha 1890 e.V.

Der BSV Gotha 1890 e.V. richtet jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst, ein Skatturnier aus.

Das nächste Skatturnier findet vsl. am Samstag, dem 9. November 2019 statt.

2018 fanden das  Frühjahrsturnier am 17.März 2018 und das Herbstturnier  am 10. November 2018   im Klub Galletti, 99867 Gotha, Jüdenstraße 44.  Beide Veranstaltungen fanden unter reger Beteiligung statt.

Auch im Jahr 2019 ist eine Fortsetzung dieser zur Tradition gewordenen Veranstaltungen vorgesehen.

Interessierte  Skatfreundinnen und -freunde  sind herzlich eingeladen.

Mehr hierzu finden Sie unter:

 Vereinsbibliothek / Bildergalerie.

Bitte beachten Sie auch unsere Veranstaltungshinweise in der Tagespresse.

Gäste sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen.